Das Transplantationsregister besteht aus einer selbstständigen Transplantationsregisterstelle sowie einer unabhängigen Vertrauensstelle.

Die unabhängige Vertrauensstelle ist bei der Übertragung der Daten zwischen den Lieferanten und der Registerstelle so platziert, dass sie als Pseudonymisierungsstelle dient. Das bedeutet, dass die übermittelten personenbezogenen Organspender- und Organempfängerdaten von der Vertrauensstelle  anonymisiert (dies betrifft die Altdaten vom 01.01.2006 bis zum 31.12.2016) bzw. pseudonymisiert (dies betrifft die Neudaten ab dem 01.01.2017 mit Einwilligung der Patienten) und an die Transplantationsregisterstelle übermittelt werden.

Auch De-Pseudonymisierung beispielsweise bei Anfragen von Betroffenen  erfolgt über die Vertrauensstelle. Rückmeldungen von der Tx-Registerstelle an die Datenlieferanten gehen ebenfalls über die Vertrauensstelle.

Zusätzlich ist die Vertrauensstelle verantwortlich für die Zusammenführung und Anonymisierung der Altdaten.

Die Vertrauensstelle wird ebenfalls vom Fachbeirat beraten.

Hier gelangen Sie zur Vertrauensstelle:

TxVST Logo